Es ist genug für alle da! Brot für die Welt Schleswig-Holstein

Kollektenbitte

Obwohl es mehr als genug Nahrungsmittel für die über sieben Milliarden Menschen auf der Erde gibt, leiden mehr als 821 Millionen Menschen Hunger. Brot für die Welt zeigt, dass es auch anders geht, denn: es ist genug für alle da!

Brot für die Welt im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein

Torsten Nolte
Kanalufer 48
24768 Rendsburg

Telefon
+49 4331 593411
E-Mail
nolte@diakonie-sh.de

www.brot-fuer-die-welt.de/ schleswig-holstein

Kollektenzweck

Obwohl es mehr als genug Nahrungsmittel für die über sieben Milliarden Menschen auf der Erde gibt, leiden mehr als 821 Millionen Menschen Hunger. Vor allem Arme haben zu wenig Geld, um sich genügend Essen zu kaufen. Täglich sterben fast 24.000 Menschen an den Folgen von Mangel- und Unterernährung.
Brot für die Welt setzt sich weltweit dafür ein, dass bäuerliche Familienbetriebe genug Land haben, um davon zu leben, dass sie wissen, wie sie ihr gut Land bebauen müssen und dass sie Kontrolle über ihr Saatgut behalten. Einige Beispiele, wie Ihre Kollekte hilft:
In Tansania erhalten Kleinbauern-Familien neues Saatgut und erlernen moderne Anbau-Methoden. So kann die Ernte nun die ganze Familie zu ernähren.
In Peru haben schon die Inka Quinoa angebaut, es ist perfekt an die Bedingungen in
den Anden angepasst. Lange war das Korn vergessen, heute trägt es wieder zur gesunden Ernährung der Kleinbauernfamilien bei und sichert ihr Einkommen.
In Nepal steigern einfache Gewächshäuser aus Bambus und Plastikplanen die Erträge der Kleinbauern auf dem „Dach der Welt“.
Bitte unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihrer Kollekte.

Abkündigung

Obwohl es mehr als genug Nahrungsmittel für die über sieben Milliarden Menschen auf der Erde gibt, leiden mehr als 821 Millionen Menschen Hunger. Vor allem Arme haben zu wenig Geld, um sich genügend Essen zu kaufen. Täglich sterben fast 24.000 Menschen an den Folgen von Mangel- und Unterernährung.

Brot für die Welt setzt sich weltweit dafür ein, dass bäuerliche Familienbetriebe genug Land haben, um davon zu leben, dass sie wissen, wie sie ihr gut Land bebauen müssen und dass sie Kontrolle über ihr Saatgut behalten.

In Tansania erhalten Kleinbauern-Familien neues Saatgut und erlernen moderne Anbau-Methoden. So kann die Ernte nun die ganze Familie zu ernähren.
In Peru haben schon die Inka Quinoa angebaut, es ist perfekt an die Bedingungen in
den Anden angepasst. Lange war das Korn vergessen, heute trägt es wieder zur gesunden Ernährung der Kleinbauernfamilien bei und sichert ihr Einkommen.
In Nepal steigern einfache Gewächshäuser aus Bambus und Plastikplanen die Erträge der Kleinbauern auf dem „Dach der Welt“.

Bitte unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihrer Kollekte! Herzlichen Dank.

Fürbitte

Du unser Gott,
gib uns Augen für deine Welt. Schenke uns Stärke und Mut für andere einzutreten. Entzünde in uns die Flamme der Gerechtigkeit. Wir rufen zu dir:
Gott erbarme dich

Du unser Gott,
sei bei denen, die hungern und dürsten. Nach Nahrung und nach einem Leben in Würde. Entzünde in ihren Herzen die Flamme der Hoffnung. Wir rufen zu dir:
Gott erbarme dich

Du unser Gott,
Menschen in den Krisenregionen der Welt rufen nach Frieden und Versöhnung. Entzünde die Flamme des Friedens in den Herzen der Mächtigen. Wir rufen zu dir:
Gott erbarme dich

Du unser Gott,
der Klimawandel wird spürbar – selbst bei uns. Wirbelstürme, Überschwemmungen oder Dürre zerstören die Lebensgrundlagen von Familien. Wir müssen endlich etwas tun. Entzünde in uns allen die Flamme der Einsicht.
Wir rufen zu dir:
Gott erbarme dich

Du unser Gott,
in einer stillen Zeit bringen wir das vor dich, was uns bewegt.
-- Stille --
Wir rufen zu dir:
Gott erbarme dich.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Brot für die Welt
IBAN
DE92520604100506403824
BIC
GENODEF1EK1
Bankname
Evangelische Bank
Verwendung­szweck
Kollekte BfdW Ernährung