TelefonSeelsorge in der Nordkirche – Not kennt keine Uhrzeit

Kollektenbitte

Gebührenfrei, vertraulich und anonym ist die Evangelische TelefonSeelsorge in der ganzen Nordkirche unter 0800 111 0 111 zu erreichen. Über 530 Ehrenamtliche teilen sich diesen Seelsorgedienst am Telefon. Rund um die Uhr an jedem Tag des Jahres.

TelefonSeelsorgen in der Nordkirche

Jutta Fugmann-Gutzeit
Königstraße 54
22767 Hamburg

Telefon
+49 40 30620-359
E-Mail
sebastian.borck@hb2.nordkirche.de

www.telefonseelsorge.de

Kollektenzweck

Menschen, die sich etwas von der Seele reden möchten, rufen unter der 0800 111 0 111 an. Sie finden am Telefon gut ausgebildete Ehrenamtliche, die zuhören, sich einlassen, gemeinsam nach neuen Wegen suchen und emotionalen Halt geben. In den Gesprächen kommen die verschiedensten Probleme zur Sprache: z. B. Arbeitslosigkeit, Streit in der Familie, Existenzangst und Einsamkeit. Die gute Arbeit der TelefonSeelsorge beruht auf der effektiven Kombination aus über 500 qualifizierten ehrenamtlichen TelefonSeelsorger/innen und deren professioneller Begleitung durch Hauptamtliche. Für die qualifizierte Begleitung der TelefonSeelsorger/innen bitten wir um Ihre Kollekte.
Die TelefonSeelsorge in der Nordkirche wird von den örtlichen evangelischen TelefonSeelsorgen in Sylt, Kiel, Hamburg und Lübeck sowie den ökumenischen TelefonSeelsorgen in Schwerin, Rostock, Neubrandenburg und Greifswald betrieben. Die Kollekte kommt allen TelefonSeelsorgen zugute. Falls Sie die Kollekte nur für eine der örtlichen TelefonSeelsorgen bestimmen möchten, geben Sie dies bitte im Verwendungszweck an.

Abkündigung

Manchmal wissen wir nicht mehr weiter – etwas Alltägliches oder Plötzliches ist passiert, das uns aus der Bahn wirft. Was tun, wenn niemand zum Reden da ist? Die TelefonSeelsorge ist genau für diese Momente da. Menschen, die sich etwas von der Seele reden möchten, können unter der Nummer 0800 111 0 111 gut ausgebildete, ehrenamtliche Zuhörer und Zuhörerinnen kontaktieren. Sie hören sich Sorgen, Probleme und Leid an, suchen gemeinsam mit dem Anrufer oder der Anruferin nach neuen Wegen und geben emotionalen Halt. Die Ehrenamtlichen teilen sich den 24-Stunden-Dienst, der sehr viel Einfühlungsvermögen, Geduld und Fachwissen verlangt. Spenden benötigt die Telefonseelsorge für die Qualifizierung und Fortbildung der Ehrenamtlichen. Nur eine gute Ausbildung im Vorfeld ermöglicht ein angemessenes seelsorgerisches Telefonat. Für die Ausbildung der Ehrenamtlichen bitten wir um Ihre Kollekten. Herzlichen Dank!

Fürbitte

Gott, wir bitten dich: sei bei denen, die nicht mehr weiterwissen und keinen zum Reden haben. Schenke ihnen ein offenes Ohr und nimm sie an deine Hand, damit sie Wege aus ihrer Not finden. Sei auch bei den Telefonseelsorgerinnen und Telefonseelsorgern, die Menschen in Schwierigkeiten helfen. Bestätige sie in ihrer Arbeit und gib ihnen Kraft für ihre verantwortungsvolle Aufgabe.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Ev.-Luth. Kirche in Norddeutschland HB2
IBAN
DE64520604105606565000
BIC
GENODEF1EK1
Bankname
Evangelische Bank
Verwendung­szweck
200 100 10 – Koll-TS "ggf. Ihre Region"