Soziale Projekte für Überlebende der NS-Verfolgung

Kollektenbitte

Der Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V. bittet die Kirchenkreise, Sprengel und Gemeinden der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland sehr herzlich um eine Kollekte für den Erhalt seines sozialen Angebots für Überlebende der nationalsozialistischen Verfolgung.

Bundesverband Information und Beratung für NS-Verfolgte

Maike Wulf
Genovevastraße 72
51063 Köln

www.nsberatung.de

Kollektenzweck

Die Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus die Verfolgung des Regimes erdulden mussten, sind heute hoch betagt. Sie brauchen unsere Hilfe und Unterstützung mehr denn je. Viele von ihnen sind einsam und materiell nicht gut gestellt – und die Schatten der Vergangenheit werden mit zunehmendem Alter immer dunkler.
Der Bundesverband für NS-Verfolgte berät die Betroffenen in Entschädigungsfragen und bietet soziale Projekte an, die ihnen ein Altwerden in Würde und Sicherheit ermöglichen. Dazu gehören auch die regelmäßig stattfindenden Erzähl- und Begegnungscafés. Diese bieten den Überlebenden einen geschützten Raum zum Austausch untereinander. Mehrmals im Jahr öffnen sich die Cafés, dann berichtet einer der Überlebenden vor jungen Menschen von seinem Schicksal. Das leistet einen wichtigen Beitrag zur Prävention gegen gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit.
Um den Überlebenden auch bei eingeschränkter Mobilität diesen Austausch untereinander und mit den jungen Cafégästen zu ermöglichen, bietet der Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte e.V. einen Fahrdienst zu den Erzähl- und Begegnungscafés an. Aufgrund des fortschreitenden Alters der Betroffenen und des dadurch steigenden Bedarfs decken die bescheidenen Mittel des gemeinnützigen Vereins die steigenden Fahrtkosten jedoch nicht mehr.
Bitte unterstützen Sie uns! Ihre Hilfe ermöglicht den Opfern des Nationalsozialismus auch weiterhin gesellschaftliche Teilhabe und ein Altern in Würde.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Bundesverband Information & Beratung für NS-Verfolgte
IBAN
DE42 3702 0500 0007 0731 01
BIC
BFSWDE33XXX
Bankname
Bank für Sozialwirtschaft Köln