Sonderfonds "Rechtshilfe für Flüchtlinge"

Kollektenbitte

In den vergangenen Jahren sind viele Flüchtlinge nach S-H gekommen. Sie sind vor Krieg, Terror, Unterdrückung oder Hunger geflohen und suchen nun Schutz, Hilfe u. eine neue Perspektive. Die Beratungsstellen der Diakonie helfen bei rechtlichen u. sozialen Fragen.

Diakonisches Werk Schleswig-Holstein

Doris Kratz-Hinrichsen
Kanalufer 48
24768 Rendsburg

Telefon
+49 4331 593189
E-Mail
kratz-hinrichsen@diakonie-sh.de

diakonie-sh.de

Kollektenzweck

Die Zahl der Flüchtlinge weltweit ist so hoch wie nie. In den vergangenen Jahren sind viele Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein gekommen. Sie sind vor Krieg, Terror und Unterdrückung geflohen und suchen Schutz, Hilfe und eine neue Lebensperspektive. Die Migrationsberatungsstellen der Diakonie führen die Flüchtlinge und Asylsuchenden durch den immer undurchschaubar werdenden Dschungel des Migrationsrechtes, unterstützen bei der Familienzusammenführung und bei der Integration in die hiesige Gesellschaft.
Für die Durchsetzung ihrer Rechte sind Flüchtlinge oft auf finanzielle Hilfe angewiesen, um beispielsweise Anwalts- oder Gerichtskosten begleichen zu können, ihre Familienangehörigen nachzuholen oder bei der Integration Hilfe zu erfahren.
Hierzu wurde ein Sonderfonds zur Unterstützung von Flüchtlingen im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein eingerichtet, der dringend auf Spenden angewiesen ist.
Deshalb bittet das Diakonische Werk Schleswig-Holstein um Kollekten für die Unterstützung von Flüchtlingen in Schleswig-Holstein.

Abkündigung

In den vergangenen Jahren sind viele Flüchtlinge nach Schleswig-Holstein gekommen. Sie sind vor Krieg, Terror und Unterdrückung aus ihrem Heimatland geflohen und suchen nun Schutz, Hilfe und eine neue Perspektive. Die Beratungsstellen der Diakonie führen die Asylbewerber und Flüchtlinge durch den Dschungel der Ausländerparagraphen und unterstützen sie bei rechtlichen und sozialen Fragen. Zur Durchsetzung ihrer Rechte sind diese Menschen oft auf finanzielle Hilfe angewiesen, um beispielsweise Anwalts- und Gerichtskosten begleichen zu können. Dazu wurde der Sonderfonds „Rechtshilfe für Flüchtlinge“ eingerichtet, der dringend auf Spenden angewiesen ist.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Diakonisches Werk Schleswig-Holstein
IBAN
DE13 5206 0410 0106 4038 24
BIC
GENODEF1EK1
Bankname
Ev. Bank
Verwendung­szweck
KST 212565. Unterstützung von Flüchtlingen