Schule statt Kinderarbeit! Brot für die Welt Schleswig-Holstein

Kollektenbitte

Millionen Kinder weltweit gehen nicht zur Schule, weil sie arbeiten müssen. Brot für die Welt setzt sich ein für ihre Rechte und für ihre Bildung. Beispielsweise im Kinderheim „Haus der Fröhlichkeit“ in Bangladesch. Unterstützen auch Sie diese wichtige Arbeit mit Ihren Kollekten!

Brot für die Welt im Diakonischen Werk Schleswig-Holstein

Torsten Nolte, Referent
Kanalufer 48
24768 Rendsburg

Telefon
04331 593 411
E-Mail
nolte@diakonie-sh.de

schleswig-holstein.brot-fuer-die-welt.de/

Kollektenzweck

Kinderarbeit betrifft etwa 168 Millionen 5-17-jährige Kinder und Jugendliche weltweit. Kinderarbeit verstößt nicht nur gegen international gültige Kinderrechte, sondern hat ganz konkrete und fatale Folgen für die Kinder: sie raubt ihnen ihre Kindheit, ist gefährlich und ausbeuterisch, schädigt die körperliche und seelische Entwicklung der Kinder und hält sie vom Schulbesuch ab. Da die wichtigste Ursache der Kinderarbeit Armut ist und ohne Bildung kaum ein Ausweg aus der Armut möglich ist, befinden sich die Kinder und Jugendlichen in einem Teufelskreis.

Brot für die Welt engagiert sich deshalb in zahlreichen Projekten für die Rechte der Kinder, gegen Kinderarbeit und für mehr Bildung. In Bangladesch lernen Kinder in einem Kinderheim Lesen und Schreiben, um dann auf eine staatliche Schule gehen zu können. Im „Haus der Fröhlichkeit“ in der Hauptstadt Dhaka leben 120 Kinder. Statt eines Lebens im Slum bekommen sie hier die Chance auf ein besseres Leben und einen Schulabschluss. Deswegen ist es Brot für die Welt ein Anliegen, Kinderarmut und Kinderarbeit zu bekämpfen. Herzlichen Dank für Ihre Kollekte!

Abkündigung

Im „Haus der Fröhlichkeit“ in Bangladesch lernen Kinder Lesen, Schreiben und Rechnen. Leider keine Selbstverständlichkeit in der Hauptstadt Dhaka, wo rund 300.000 Mädchen und Jungen Kinderarbeit leisten müssen. Im Kinderheim bekommen sie die Chance auf ein besseres Leben und einen Bildungsabschluss.

Weltweit sind etwa 168 Millionen Mädchen und Jungen zwischen 5 und 17 Jahren von Kinderarbeit betroffen. Da sie meist in großer Armut leben, sind die Familien auf das Gehalt der Kinder angewiesen und schicken sie nicht zur Schule. Und ohne Bildung wird auch der Weg aus der Armut immer schwieriger – ein Teufelskreis. Brot für die Welt setzt sich für die Rechte der Kinder und ihre Bildung ein. Deswegen unterstützen wir das „Haus der Fröhlichkeit“ unserer Partnerorganisation „Assistance for Slum Dwellers“ in Bangladesch. Mit Ihrer Kollekte unterstützen auch Sie diese wichtige Arbeit. Vielen herzlichen Dank!

Fürbitte

Herr, wir denken an die Kinder, die keine Kindheit haben, sondern arbeiten müssen. Sei bei ihnen und ihren Eltern und schenke ihnen die Kraft, einen Ausweg aus dem Teufelskreis der Armut zu finden. Wir bitten, dass sie Lesen und Schreiben lernen und ein gutes, selbstbestimmtes Leben führen können.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Brot für die Welt
IBAN
DE92520604100506403824
BIC
GENODEF1EK1
Bankname
Evangelische Bank
Verwendung­szweck
Kollekte Brot für die Welt Schleswig Holstein