KUGEL - Kommunikation mit unterstützenden Gebärden für Kinder und Eltern

Kollektenbitte

Mit den Händen sprechen! Eltern üben, ihre Sprache mit Gebärden zu begleiten. Die nicht sprechenden Kinder lernen so am Vorbild der Eltern, sich mit ihren Händen mitzuteilen. Schritt für Schritt können damit Eltern und Kinder einander immer besser verstehen. Bitte unterstützen Sie KUGEL.

Evangelische Stiftung Alsterdorf

Andrea Gutzeit, Fundraiserin
Alsterdorfer Markt 4
22297 Hamburg

Telefon
+49 40 507700
E-Mail
info@alsterdorf.de

www.alsterdorf.de

Kollektenzweck

 

Du verstehst mich!

Es ist ein tiefes menschliches Bedürfnis, verstanden zu
werden: mit unseren Wünschen und Bedürfnissen, mit unseren Ängsten und Fragen.
Das Erlernen der Sprache ist ein wichtiger Schritt nicht nur für die Kommunikation,
sondern auch für die gesamte Entwicklung eines Kindes. Wenn der Spracherwerb
aufgrund einer Entwicklungsstörung oder Behinderung verzögert ist, kann dies
die Beziehung zwischen Kind und Eltern belasten. Die Kinder sind verzweifelt,
weil sie sich nicht verstanden fühlen. Und Eltern sind ratlos, weil sie nicht
wissen, wie sie ihren Kindern helfen können.

Für entwicklungsverzögerte Kinder zwischen 1,5 und 4 Jahren
haben Logopädinnen des Werner Otto Instituts gemeinsam mit Kolleginnen aus
Heidelberg ein Programm entwickelt, in dem Eltern lernen, die gesprochene
Sprache mit Gebärden zu begleiten. Die Kinder lernen dann gemeinsam mit ihren
Eltern, wie sie ihrem Gegenüber mitteilen können, was sie möchten. Das Programm
nennt sich KUGEL – Kommunikation mit
unterstützenden Gebärden – ein Eltern-Kind-Programm.

Knapp 70 Familien haben bereits am KUGEL Programm, das am
Werner Otto Institut der Evangelischen Stiftung Alsterdorf entwickelt wurde, teilgenommen.
Das Programm finanziert sich ausschließlich aus Spenden.



 

 

 

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Evangelische Stiftung Alsterdorf
IBAN
DE32 2512 0510 0004 4444 02
BIC
BFSWDE33HAN
Bankname
Bank für Sozialwirtschaft
Verwendung­szweck
KUGEL