Damals – Heute! Jugendbegegnung zwischen Ladelund und Putten

Kollektenbitte

Die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund bittet die Evangelischen Kirchenkreise der Nordkirche um eine Unterstützung der Bildungsarbeit im Jugendbereich.

KZ Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund

Dörte Christiansen
Raiffeisenstraße 3
25926 Ladelund

E-Mail
info@kz-gedenkstaette-ladelund.de

Kollektenzweck

Im nordfriesischen Ladelund bestand im Winter 1944 für sechs Wochen ein Außenlager des Konzentrationslagers Neuengamme. In nur sechs Wochen kamen dort 300 Männer ums Leben. Sie wurden auf dem Friedhof der Kirchengemeinde bestattet. Alleine 110 von ihnen kamen aus dem niederländischen Putten, wo die Wehrmacht 588 Männer als „Vergeltungsaktion“ nach Deutschland verschleppt hatte.

Gleich nach dem Krieg suchte der Ladelunder Pastor Johannes Meyer Kontakt zu den Angehörigen. Sehr früh reichten Puttener Bürger Ladelundern die Hand und es kommt seit vielen Jahrzehnten zu gegenseitigen Besuchen. Seit 2007 finden jährlich auch Jugendbegegnungen zwischen beiden Orten statt.

Für die Fortführung dieses Austauschs engagieren sich alljährlich ehrenamtlich Tätige. Themen bei den Treffen, die im jährlichen Wechsel an beiden Orten stattfinden, sind die Geschehnisse in Putten und Ladelund 1944, Gespräche über den Bezug der Jugendlichen dazu und die Beschäftigung mit wichtigen Werten wie Menschenrechte, Freiheit, Toleranz und Zusammenhalt.

Dem Wunsch der Jugendlichen, gemeinsam die Gedenkstätte Auschwitz zu besuchen, soll nachgekommen werden.

Wir freuen uns über Ihren Beitrag zur Fortführung dieser Jugend- und Bildungsarbeit.

Abkündigung

Für die KZ-Gedenk- und Begegnungsstätte Ladelund engagieren sich Ehrenamtliche in Ladelund und Putten dafür, die jährlich stattfindende Jugendbegegnung zwischen Ladelund im Norden von Nordfriesland und Putten im holländischen Gelderland als sinnvolle Veranstaltung zum Gedenken an die Opfer der Konzentrationslager des zweiten Weltkriegs durchzuführen.
Wir bitten um eine Unterstützung zur Umsetzung des Wunsches der Jugendlichen nach einem Besuch in der KZ-Gedenkstätte Auschwitz.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Kirchenkreis Nordfriesland
IBAN
DE36 5206 0410 0106 4028 28
BIC
GENODEF1EK1
Bankname
Evangelische Bank
Verwendung­szweck
Jugendbegegnung Kz. 33-1010-13500