AUF DER STRASSE BRÜCKEN BAUEN - Mobile Jugendsozialarbeit in Neubrandenburg

Kollektenbitte

Die Mobile Jugendsozialarbeit  in Neubrandenburg unterstützt sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche, denen in ihrer Freizeit oft nur die Straßen und Spielplätze als Aufenthaltsort zur Verfügung stehen. Hier ermöglichen wir Teilhabe, bieten Gemeinschaft und Hilfe. Bitte unterstützen Sie uns!

Sozial-Diakonische Arbeit - Evangelische Jugend

Marion Wilken
Wismarsche Straße 148
19053 Schwerin

E-Mail
m.wilken@soda-ej.de

www.soda-ej.de

Kollektenzweck

Gerade in den durch Plattenbauten und zunehmende soziale Benachteiligungen geprägten Stadtteilen Neubrandenburgs leben viele Kinder und Jugendliche. Da es aber kaum geeignete Orte und Räume gibt, in denen sie ihre Freizeit verbringen können, treffen sich viele von ihnen auf der Straße, auf Spielplätzen, an Sitzecken.
Die Mobile Jugendsozialarbeit  der Sozial-Diakonischen Arbeit – Evangelische Jugend ist genau in diesen Vierteln unterwegs. Hier sind dann die beiden Sozialarbeiter*innen mit ihrem Bus oder dem zum „Saftladen“ umgebauten Lastenfahrrad zu Gast in der Lebenswelt der Kinder und Jugendlichen. Sie haben Spiele, alkoholfreie Getränke und im Winter warmen Tee dabei. Manchmal verwandelt sich der Kleinbus auch in eine mobile Küche, wo sie mit den Kids eine Suppe kochen oder Crêpes backen. Aber vor allem bringen die Sozialarbeiter*innen  Zeit und Interesse an den Sorgen, Nöten und Wünschen der Kinder und Jugendlichen mit. Sie hören zu, beraten bei Bedarf, informieren präventiv zum Umgang mit Alkohol und Drogen, geben oder vermitteln Hilfe, stärken und bestärken die Kinder und Jugendlichen auf dem Weg in eine gelingende Zukunft  - unabhängig von deren Alter, Herkunft, Geschlecht und Religion.
Da die entstehenden Sachkosten für die Mobile Jugendsozialarbeit nicht ausreichend durch öffentliche Förderungen abgedeckt sind, bitten wir herzlich um Ihre Unterstützung, Ihre Kollekte für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Neubrandenburg. Vielen Dank!

Abkündigung

Für ihre Mobile Jugendsozialarbeit mit benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Neubrandenburg bittet die Sozial-Diakonische Arbeit – Evangelische Jugend um Kollekten der Kirchengemeinden in der Nordkirche.
Gerade in den durch Plattenbauten und zunehmende soziale Benachteiligungen geprägten Stadtteilen Neubrandenburgs leben viele Kinder und Jugendliche. Leider gibt es genau hier kaum geeignete Orte und Räume, an denen sie sich mit Freunden treffen und ihre Freizeit verbringen können. Mit dem Kleinbus oder dem zum SAFTLADEN umgebauten Lastenrad sind die beiden Sozialarbeiter vom Team der Mobilen Jugendsozialarbeit darum genau da im Einsatz, wo sich auch die Kinder und Jugendliche aufhalten: auf der Straße, auf Spielplätzen, an Sitzecken, vor den Supermärkten. Sie haben Spiele, ein bisschen Gebäck oder Obst, Wasser  und im Winter warmen Tee dabei. Manchmal kochen sie mit den Kids auch eine Suppe oder backen Crépes. Und am SAFTLADEN gibt es nicht nur kostenfreie alkoholfreie Getränke oder Cocktails, sondern auch Beratungen und präventive Informationen zum Umgang mit Alkohol und Drogen. Vor allem aber bringen die Sozialarbeiter  Zeit sowie Interesse an den Sorgen und Nöten der Kinder und Jugendlichen mit. Sie bieten Gemeinschaft, machen Freizeitangebote, organisieren Projekte, ermöglichen Teilhabe, stehen für Gespräche zur Verfügung, beraten bei Bedarf, geben oder vermitteln Hilfe, stärken und bestärken sie auf dem Weg in eine gelingende Zukunft - unabhängig von Alter, Herkunft, Geschlecht oder Religion.
Da die entstehenden Sachkosten für die Mobile Jugendsozialarbeit nicht ausreichend durch öffentliche Förderungen abgedeckt sind, wird um Ihre Kollekte, um die Unterstützung der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen in Neubrandenburg gebeten. Vielen Dank!

Fürbitte

Gott, du hast uns nach deinem Bild erschaffen, bei dir sind alle willkommen, jeder Mensch gilt dir gleich viel. Darum bitten wir dich …
für Kinder und Jugendliche, denen oft nur die Straßen und Plätze als Lebens- und Begegnungsort verfügbar sind. Stell ihnen Menschen an die Seite, die Zeit und Interesse für ihre Sorgen und Nöte mitbringen, die Gemeinschaft ermöglichen und sie auf dem Weg in ein gelingendes Leben stärken und bestärken. Wir bitten dich: Erhöre uns.

für Eltern, die aufgrund von Armut und fehlender Teilhabe mit der Erziehung ihrer Kinder besonders gefordert und immer wieder auch überfordert sind. Lass sie Menschen finden, die mit ihnen gehen, die Mut machen und notwendige Unterstützung geben. Lass sie auch selbst Wege in eine andere, eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder finden. Wir bitten dich: Erhöre uns.

um Frieden an Orten, an denen geflüchtete Kinder, Jugendliche und Erwachsene eine neue Heimat wollen. Lass Unsicherheiten und Vorbehalte der alten und neuen Bewohner nicht in Aggression umschlagen. Lass die Menschen Wege zueinander finden, in eine gemeinsame und friedliche Zukunft. Wir bitten dich: Erhöre uns.

für alle Mitarbeitenden bei sozialen Trägern, in Ämtern und Behörden, die sich bemühen, die Not von Kindern und Jugendlichen zu erkennen und mit Mut und Ausdauer die notwendige Unterstützung anzubieten. Wir bitten dich: Erhöre uns.

für Menschen, die in Politik und Wirtschaft einflussreiche Positionen haben. Lass sie die Menschen in Armut nicht übersehen und ihre Entscheidungen auf das Wohl aller Menschen ausrichten. Wir bitten dich: Erhöre uns.

für uns selbst: Schenke uns immer wieder neu ein sehendes Herz. Lass uns die Not von Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern sehen und handeln. Wir bitten dich: Erhöre uns.

Kontoverbindung

Kontoinhaber
Sozial-Diakonische Arbeit - Evangelische Jugend
IBAN
DE06 5206 0410 0005 1861 96
BIC
GENODEF1EK1
Bankname
Evangelische Bank
Verwendung­szweck
Bruecken bauen - Neubrandenburg